Rimanere nella memoria

Fashion〡Travel〡Lifestyle

Montagne de Bueren ( Soldatentreppe ) - Ein historisches Wahrzeichen der belgischen Stadt Lüttich

Montagne de Bueren, 4000 Liège, Belgien
Montagne de Bueren (Soldatentreppe) ist ein historisches Wahrzeichen der belgischen Stadt Lüttich. Es ist schon beeindruckend, vor so einer langen und hohen Treppe zu stehen. Im ersten Moment überkommt einem ein komisches Gefühl. Man denkt - Das schaffst du niemals da hoch. Aber ich muss gestehen, es war einfacher als gedacht. Man braucht ca. 10 - 15 Minuten, um das historische Wahrzeichen von Lüttich zu besteigen. Oben angekommen, wird man mit einer grossartigen Aussicht belohnt. Lüttich ist wirklich keine so schöne Stadt. ( Ich hatte vor kurzem darüber auf meinem Blog berichtet. ) Dennoch war es toll, die Stadt einfach mal aus einer anderen Perspektive zu sehen. Es gibt nicht sehr viele Sehenswürdigkeiten in Lüttich, aber Montagne de Bueren gehört auf jeden Fall dazu. Die Soldatentreppe hat übrigens 374 Stufen, das nur mal als Info nebenbei. Im Jahr 2013 wurde Montagne de Bueren auf Platz 1 der extremsten Treppen der Huffington Post gewählt. Das ist wirklich beeindruckend und absolut nachvollziehbar. Falls ihr Lüttich mal besuchen solltet, dann lasst Euch das historische Wahrzeichen Montagne de Bueren nicht entgehen. Der Zugang zum Montagne de Bueren befindet sich auf der Rue Hors-Château und der Eintritt ist frei.

Eure Jeannette












Kommentare

  1. Hey Jeannette,

    374 Stufen sind eine ganze Menge! Besonders gefällt mir Deine flauschige Jacke: Genau das Richtige für das kalte Wetter im Augenblick.

    Viele Grüße,
    Fabian von HoseOnline.de

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht interessant aus, wird mal vorgemerkt. :-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Know the News