Rimanere nella memoria

Fashion〡Travel〡Lifestyle

Eine Flusskreuzfahrt mit der A-ROSA RIVA über die Donau von Engelhartszell nach Wien & Linz

Österreich
Meine Familie und Ich wollten schon immer mal eine Kreuzfahrt auf dem Fluss machen. Dieses Jahr, Ende März, war es dann endlich soweit. Wir sind mit der A-ROSA RIVA über die wunderschöne Donau durch Österreich gefahren. Es war eine mega tolle Erfahrung,
welche wir nicht mehr missen möchten. Vom Transfer bis hin zum Service war alles perfekt durch organisiert. Ich hatte zuvor schon viel von den A-ROSA Fluss Kreuzfahrten gelesen gehabt und meine Neugier wurde immer größer. Wir sind als Familie zur Donau Flusskreuzfahrt mit der A-ROSA RIVA an Bord gegangen. ( Mama, Stiefvater, Lebensgefährte und Ich ) Insgesamt waren es 4 Nächte die wir auf dem Kreuzfahrt Schiff verbracht haben. Die Reise begann in Engelhartszell ( Passau ) über Wien & Linz und wieder zurück nach Engelhartszell ( Passau ). Ich weiß gar nicht wo ich zuerst anfangen soll, weil ich immer noch an den wunderschönen Eindrücken zerre. Am besten fange ich ganz von vorne an und nehme ich Euch mit auf eine unvergessliche Reise auf der Donau. Dieser Beitrag ist in Kooperation mit A-ROSA entstanden, welche weder beeinflusst noch manipuliert wurde.

Das Kreuzfahrt Schiff A-ROSA RIVA
Die A-ROSA RIVA ist im Prinzip ein fahrendes Hotel. Ich habe mich vom ersten Moment an wohl gefühlt auf der RIVA. Das Kreuzfahrt Schiff ist mit einem Sonnendeck ausgestattet und einen kleinen beheizbaren Pool. Leider konnten wir das Sonnendeck nur wenig nutzen, da wir etwas Pech mit dem Wetter hatten. Aber ich bin mir sicher, bei schönem Wetter ist es ein Genuss auf den Sonnenliegen zu entspannen. Das Schiff fast maximal 242 Gäste, ist 124,50 Meter lang und 14,4 Meter breit. Für uns war es genau das richtige, weil alles überschaubar und familiär ist. Es gibt nichts besseres als eine Fluss Kreuzfahrt auf einem gemütlichen Schiff. Wir sind am ersten Tag mit der A-ROSA RIVA in Engelhartszell Österreich gestartet. Den zweiten und dritten Tag haben in Wien angelegt. Am vierten Tag ging es weiter nach Linz, wo es Abends wieder zurück nach Engelhartszell ging. Tag fünf haben wir dann am frühen Morgen ( gegen 7:00 Uhr ) Engelhartszell erreicht. Wir haben noch genüsslich gefrühstückt und sind dann von Board.







  



A-ROSA Bus Transfer vom Hauptbahnhof Passau bis Engelhartszell
Man kann bei A-ROSA zwischen den Optionen Premium ( alles inklusive ) oder Basic Tarif wählen. Wir haben den Tarif Premium ( alles inklusive ) gewählt, wo auch der Transfer mit inbegriffen ist. Angekommen am Hauptbahnhof Passau, wurden wir mit einem Reisebus abgeholt. Unsere Koffer brauchten wir quasi nicht tragen, bis hinzu unserer Schiffskabine. So einen Service hatten wir zuvor noch nicht erlebt. Vom Bus aus konnte man ein wenig von der wunderschönen Stadt Passau und der Donau Landschaft sehen. Wir sind ca. 40 Minuten bis zur Anlegestelle nach Engelhartszell gefahren. Unsere Vorfreude hat angefangen seinen Lauf zu nehmen.








Unsere Kabinen auf der A-ROSA RIVA
Wir hatten jeweils 2 Doppelzimmer gebucht mit französischem Balkon. Die Kabinen sind grosszügig geschnittene Hotelzimmer. Wir waren wirklich begeistert. Man hat gar nicht gemerkt das man auf einem Schiff ist, wenn die A-ROSA gefahren ist. Alles war sehr sauber - Man hat sich quasi wie zu Hause gefühlt. Das Bad ist sehr modern, nicht riesengroß, aber absolut ausreichend. Ich empfand die Dusche als richtig geräumig. Die Zimmer wurden mehrmals am Tag gesäubert und es gab jeden Tag frische Handtücher. Besonders reizvoll ist der französische Balkon, den wir leider nur bedingt nutzen konnten. Das Wetter hat es nicht gut mit uns gemeint. Aber die A-ROSA RIVA hat alles entschädigt. 









Die A-ROSA RIVA Innenansicht
Die A-ROSA RIVA ist rundherum mit grossen Glasfenstern versehen. Die Aussicht ist einfach herrlich. Innen befindet sich ein Gourmet-Buffet mit Live-Cooking, eine Café-Bar, eine Day-Lounge und Panoramalounge. Außerdem gibt es ein kleines Fitness Studio, Sauna und Wellness Oase. Als Premium Bucher ( alles inklusive ) bekommt man den ganzen Tag was zu essen und zu trinken. ( inkl. Alkoholische Getränke ) Die komplette Inneneinrichtung wirkte sehr mediterran auf uns - wie im Urlaub quasi. Es fehlte uns an nichts. Die Crew Mitglieder begrüssen einen mehrmals täglich und sind immer für ein nettes Gespräch offen. Alles im allen wird der Wohlfühlfaktor hier sehr groß geschrieben. Wir haben selten so ein persönliches und nettes Personal erlebt. Das komplette Schiff ist ausschliesslich mit einem gemütlichen Teppich verlegt. Besser wohlfühlen kann man sich nicht.














Die A-ROSA RIVA Aussenansicht
Was mir besonders an dieser Flusskreuzfahrt gefallen hat, ist die wunderschöne Landschaft um die Donau herum. Meine Familie und Ich haben die Aussicht drumherum genossen. Weiter oben hatte ich schon erwähnt, das sich auf dem Schiff ein Sonnendeck befindet. Außerdem gibt es eine gemütliche Terrasse, wo wir jeden Tag gesessen haben. Da die Temperaturen teilweise nicht so mitgespielt hatten, wurden zusätzlich Heizstrahler angemacht und Decken zur Verfügung gestellt. So konnte man gemütlich draussen sitzen und die Natur rund um Donau und Österreich geniessen. Besonders schön, war der Sonnenuntergang am ersten Abend - Hier war es noch nicht so kalt. Bei Aperol Spritz, in gemütlicher Runde, haben meine Familie und Ich den Abend ausklingen lassen.























Frühschoppen auf der A-ROSA RIVA
Auf der A-ROSA RIVA wird es definitiv niemals langweilig, das kann ich Euch versprechen. Jeden Tag steht was neues an und wird als Tagesplaner, an eure Kabine gehangen. Am zweiten Tag war auf dem Schiff gegen 11:00 Uhr Frühschoppen angesagt. Es gab leckeres Engelszell Bier, Weisswürste, Brezel und Schnaps. Das Bier, sowie auch der Schnaps sind nicht im Premium ( alles inklusive ) enthalten. Wir haben uns das Bier aber gegönnt. Es hat wirklich sehr lecker geschmeckt. Zusätzlich zu all den Leckereien hat DJ Dave passende Stimmungsmusik gespielt, damit man so richtig in Fahrt kommt. Somit wurde die Ankunft in Wien eingeleitet und als kleines Fest mit den Crew Mitgliedern gefeiert.









A-ROSA RIVA Restaurant & Buffet
Wie schon erwähnt findet auf der A-ROSA RIVA Live Cooking statt. Unter anderem konnte man morgens ein frisches Rührei bekommen, mit verschiedenen Zutaten. Das Essen an Bord war wirklich sensationell. Für uns glatte 5 Sterne. Wir haben selten so gut gegessen. Jeden Tag gab es eine andere Frühstücksauswahl, ein anderes Mittags und Abend Buffet. Alle Speisen werden jeden Tag frisch zubereitet. Es steht immer frisches Obst und Gemüse am Buffet. Die komplette Auswahl ist TOP! Es fehlte uns an nichts. Das Restaurant selbst ist super gemütlich und die Kellner räumen regelmäßig den Tisch ab. Man kann jederzeit was zu trinken bestellen, ohne aufdringlich zu wirken. Wenn ich an das leckere Essen denke, läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen.

















A-ROSA RIVA Wien Tag 1
Gegen Mittag, am 2. Tag unser A-ROSA RIVA Reise, haben wir Wien erreicht. Nun hiess es 2 Tage Aufenthalt und Wien erkunden. Die A-ROSA RIVA bietet unterschiedliche Tagesausflüge nach Wien an. Man kann diese entweder vorher schon online dazu buchen oder erst auf dem Schiff. Wir haben uns dazu entschieden, Wien alleine zu erkunden. Ich werde demnächst aber nochmal einen extra Post über Wien schreiben, daher bekommt ihr heute nur einen kleinen Teil zu sehen. Am ersten Tag sind wir mit der U-Bahn in die Innenstadt gefahren und haben uns das historische Zentrum angeschaut. Wien ist wirklich sehr sauber und hat unglaublich nette Menschen. Zusätzlich haben wir einen Abstecher zum berühmten Prater in Wien gemacht. Der Prater ist ein Vergnügungspark mit kostenlosen Eintritt.








A-ROSA RIVA Wien Tag 2
Nachdem wir auf der A-ROSA RIVA gemütlich Mittag gegessen haben sind wir erneut nach Wien reingefahren. Diesmal haben wir uns die moderne Seite von Wien angeschaut. Es war zwar beeindruckend zu sehen, wir mögen aber lieber das historische und alte Wien. Mit der Strassenbahn ging es weiter zu dem Hundertwasserhaus. Ich fand es sehr faszinierend und ist unbedingt Sehenswert. Auf dem Rückweg sind wir noch ein wenig durch die abgelegne Innenstadt von Wien gelaufen. Hier ist ein Haus schöner als das andere. Am frühen Abend waren wir dann wieder zurück auf dem Schiff, bevor es gegen 18 Uhr weiter nach Linz ging.








A-ROSA RIVA in Linz
Am 4. Tag unserer A-ROSA Flusskreuzfahrt Reise haben wir in Linz halt gemacht. Hier hatten wir bis Abends Aufenthalt und konnten ein wenig von der tollen Stadt sehen. Die bunten Häuser und der typisch österreichische Flair sind ein Highlight in dieser Stadt. Am Nachmittag haben wir uns ein nettes Café gesucht, welche zahlreich in den kleinen, gemütlichen Gassen zu finden sind. Über Linz wird es demnächst nochmal einen extra Post geben, wo ihr noch einiges mehr erfahren werdet. Gegen 23 Uhr machte sich die A-ROSA RIVA auf den Heimweg nach Engelhartszell.







A-ROSA RIVA Bar Lounge & Tanz
Jeden Abend, auf der A-ROSA RIVA, war DJ Dave für Musik und Unterhaltung zuständig. Die DJ's wechseln von mal zu mal. Daher kann bei Eurer A-ROSA RIVA Reise jemand anderes für Unterhaltung sorgen. Am ersten Abend war Eröffnungsparty. Es gab Sekt zum anstossen, gute Musik und man konnte tanzen, soviel man wollte. Meine Familie und Ich haben bis zum Schluss durchgehalten und bis 0:30 Uhr gesungen, getanzt und gelacht. Wir hatten wirklich Spaß. Dj Dave hat jeden Musik Wunsch erfüllt, sofern es ihm möglich war. Am 2. Abend ging es auf der A-ROSA RIVA, mit der Wiener Nacht, etwas ruhiger zu. Der 3. Abend wurde mit Musik Bingo eröffnet und es gab einiges zu gewinnen. Wir haben zum ersten Mal Musik Bingo gespielt und es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht. Danach hiess es wieder tanzen und feiern. Auch hier haben wir wieder bis zum Schluss durchgehalten und waren einer der letzten Gäste in der Bar/ Lounge. Der letzte Abend war die sogenannte Abschiedsparty, welche wir in vollen Zügen genossen haben. Es gab nochmal einiges zu gewinnen. Meine Familie und Ich waren sogar diesmal bei den Gewinnern dabei. 















Eine unvergessliche Zeit mit der A-ROSA RIVA
Am 5. Tag ging unsere Flusskreuzfahrt mit der A-ROSA RIVA leider zu Ende. Mit etwas Wehmut und einer unvergesslichen Zeit, sind wir mit dem ICE wieder nach Hause gefahren. Wir haben durchweg nur positive Erinnerungen mitgenommen. Ich habe selten so ein Top Service erlebt und bin immer noch begeistert davon. Alle Mitarbeiter an Bord waren sehr nett. Falls ihr noch zögern solltet, kann ich Euch diese Gedanken nehmen. Die Reise ist absolut empfehlenswert. Ihr werdet es nicht bereuen, das ist mein Versprechen. Das war mit Sicherheit nicht unsere letzte Reise mit den Flusskreuzfahrten von A-ROSA. Auf meinem Instagram Account @rimanerenellamemoria, könnt ihr unter den Highlights A-ROSA, die Reise gerne nochmal in bewegenden Bildern sehen. 

Eure Jeannette 

*Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit A-Rosa entstanden. Wir möchten allen Crew Mitgliedern unseren Dank aussprechen. Wir kommen wieder, euer Team von Rimanere nella memoria.

Kommentare

  1. Vielen Dank für die wundervollen Eindrücke von A-Rosa. Das macht definitiv Lust auf eine Flusskreuzfahrt. :-)

    AntwortenLöschen
  2. its very nice post and also informative thanks for sharing this amazing post.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Know the News